Suche

Pelmeni (russische Teigtaschen)

16 Bewertungen

Hanna Reder

Test Kitchen Managerin und Köchin bei Kitchen Stories

instagram.com/wasissthanna

„Dieses Rezept beruht auf einem Klassiker aus der Kindheit Arturs, einer unserer leitenden Videoeditoren. Pelmeni sind ein zeitloser Favorit seiner Familie, die vor einigen Jahren von Sibirien nach Deutschland kam. Versammelt die ganze Familie und baut eine Art Fließband auf—eine Person rollt den Teig aus, die anderen schneiden, füllen und falten die Pelmeni, bis sie zu guter Letzt in einem Topf voller Lorbeerblätter gekocht werden. Nun liegt es an dir, brate die Pelmeni in einer Pfanne mit ordentlich Butter an, oder serviere sie mit Sauerrahm und frischem Dill. Außerdem lassen sie sich unglaublich gut gefroren lagern. Achte nur darauf, sie in einzelnen Schichten, ohne das sie sich berühren, einzufrieren, bevor du sie in luftdichten Behältern langfristig lagern kannst.“

Aufwand

Einfach 👌
45
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
30
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
300 g Mehl
½ TL Salz
Ei
200 ml Wasser
Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
150 g Rinderhackfleisch
150 g Schweinehackfleisch
Lorbeerblätter
100 g saure Sahne
Dill (zum Servieren)
Mehl (zum Bestäuben)
Salz
Pfeffer

Utensilien

  • feinmaschiges Sieb
  • 2 Schüsseln (groß)
  • Kochlöffel
  • Gabel
  • Geschirrtuch
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Zerkleinerer
  • Teigspachtel
  • Nudelholz
  • Ausstecher
  • Topf (groß)
  • Schaumkelle
  • Schritt 1/5

    Für den Teig das Mehl durch ein  feines Sieb in eine große Schüssel sieben. Salz hinzufügen, dann mit einem Löffel in der Mitte des Mehls eine Mulde schaffen  und das Ei hineinschlagen. Das Ei mit einer Gabel ins Mehl verrühren. Dabei nach und nach Wasser hinzugeben, bis ein klebriger Teig entsteht. Nun mit den Händen das restliche Mehl vollständig in den Teig einarbeiten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und für ca. 3 – 5 Min. glatt kneten. Anschließend zurück in die Schüssel geben, mit einem sauberen Küchentuch abdecken und ca. 30 Min. ruhen lassen.
    • 300 g Mehl
    • ½ TL Salz
    • Ei
    • 200 ml Wasser
    • feinmaschiges Sieb
    • Schüssel (groß)
    • Kochlöffel
    • Gabel
    • Geschirrtuch

    Für den Teig das Mehl durch ein feines Sieb in eine große Schüssel sieben. Salz hinzufügen, dann mit einem Löffel in der Mitte des Mehls eine Mulde schaffen und das Ei hineinschlagen. Das Ei mit einer Gabel ins Mehl verrühren. Dabei nach und nach Wasser hinzugeben, bis ein klebriger Teig entsteht. Nun mit den Händen das restliche Mehl vollständig in den Teig einarbeiten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und für ca. 3 – 5 Min. glatt kneten. Anschließend zurück in die Schüssel geben, mit einem sauberen Küchentuch abdecken und ca. 30 Min. ruhen lassen.

  • Schritt 2/5

    In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die Zwiebeln schälen und vierteln. Alles in einen Zerkleinrer geben und zu einer Paste verarbeiten. Nun das Rinder- und Schweinehackfleisch in eine große Schüssel geben und die Zwiebel-Knoblauchpaste dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, gut vermengen und die Schüssel beiseitestellen.
    • Zwiebel
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 150 g Rinderhackfleisch
    • 150 g Schweinehackfleisch
    • Salz
    • Pfeffer
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Zerkleinerer
    • Schüssel (groß)

    In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die Zwiebeln schälen und vierteln. Alles in einen Zerkleinrer geben und zu einer Paste verarbeiten. Nun das Rinder- und Schweinehackfleisch in eine große Schüssel geben und die Zwiebel-Knoblauchpaste dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, gut vermengen und die Schüssel beiseitestellen.

  • Schritt 3/5

    Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, vierteln und zu Kugeln formen. Anschließend die Kugeln mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
    • Mehl (zum Bestäuben)
    • Teigspachtel
    • Nudelholz

    Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, vierteln und zu Kugeln formen. Anschließend die Kugeln mit einem Nudelholz dünn ausrollen.

  • Schritt 4/5

    Mit einer runden Ausstechform oder einem Glas Kreise ausstechen. In die Mitte jedes Teigstücks etwa 1 TL Fleischfüllung geben. Nun mit den Händen in eine Halbmondform falten und die Kanten andrücken. Mit dem Zeigefinger und Daumen die Ecken zusammendrücken, sodass die typische Pelmeniform entsteht. Den Vorgang mit dem restlichen Teig und der Füllung wiederholen.
    • Ausstecher

    Mit einer runden Ausstechform oder einem Glas Kreise ausstechen. In die Mitte jedes Teigstücks etwa 1 TL Fleischfüllung geben. Nun mit den Händen in eine Halbmondform falten und die Kanten andrücken. Mit dem Zeigefinger und Daumen die Ecken zusammendrücken, sodass die typische Pelmeniform entsteht. Den Vorgang mit dem restlichen Teig und der Füllung wiederholen.

  • Schritt 5/5

    Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen. Lorbeerblätter hineingeben und großzügig salzen. Die Pelmeni portionsweise für ca. 5 Min. kochen, oder bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und sofort mit Sauerrahm und Dill servieren. Guten Appetit!
    • Lorbeerblätter
    • 100 g saure Sahne
    • Dill (zum Servieren)
    • Topf (groß)
    • Schaumkelle

    Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen. Lorbeerblätter hineingeben und großzügig salzen. Die Pelmeni portionsweise für ca. 5 Min. kochen, oder bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und sofort mit Sauerrahm und Dill servieren. Guten Appetit!