Suche

Veganer Kaiserschmarrn mit Aquafaba

4 Bewertungen

Julia Stephan

Senior Food Redakteurin bei Kitchen Stories

„Der Österreichische Klassiker Kaiserschmarrn wird üblicherweise mit Eiern zubereitet, teilweise sogar mit geschlagenem Eischnee, damit er besonders locker wird. Für die vegane Variante verwende ich am liebsten Aquafaba. Dabei handelt es sich um die Flüssigkeit von Dosen-Kichererbsen, die sich genau wie Eischnee aufschlagen lässt. Keine Sorge, durch die Zugabe von Vanilleextrakt und Zucker schmeckt der Kaiserschmarrn garantiert nicht nach Kichererbsen. In diesem Rezept verwende ich Rosinen, die man natürlich auch weglassen oder mit klein gewürfelten Apfel- oder Birnenstückchen ersetzen kann. Wer es noch ein bisschen süßer mag, kann den Kaiserschmarrn erneut mit Zucker bestreuen, sobald er in Stückchen gezupft wurde. Dadurch karamellisiert er. #stayhomekeepcooking“

Aufwand

Einfach 👌
40
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
400 g Kichererbsen aus der Dose
1 TL Sahnesteif
½ TL Vanilleextrakt
¼ TL Salz
200 g Mehl
3 EL Zucker
1 TL Backpulver
300 ml Hafermilch
50 g Margarine
50 ml Sprudelwasser
50 g Rosinen
Pflanzenöl (zum Anbraten)
Puderzucker (zum Servieren)

Utensilien

  • 2 Schüsseln
  • Sieb
  • Küchenmaschine mit Schneebesen
  • Schneebesen
  • Gummispatel
  • beschichtete Pfanne
  • Pfannenwender
  • Schritt 1/4

    Ein Sieb über eine Schüssel legen. Die Dose Kichererbsen öffnen und durch das Sieb abgießen. Die Flüssigkeit, die sich in der Schüssel sammelt, ist Aquafaba. Es sollten ca. 100 m l dabei herauskommen. Aquafaba, Sahnesteif, Vanilleextrakt und Salz in eine Schüssel geben und ca. 10 Min. steif schlagen – entweder mit dem Handrührgerät oder in einer Küchenmaschine. Das Volumen vergrößert sich dabei deutlich und sogar der „Schlagsahne-Trick“ sollte am Ende klappen: Dafür die  Schüssel umdrehen. Das geschlagene Aquafaba sollte nicht herausfallen.
    • 400 g Kichererbsen aus der Dose
    • 1 TL Sahnesteif
    • ½ TL Vanilleextrakt
    • ¼ TL Salz
    • Schüssel
    • Sieb
    • Küchenmaschine mit Schneebesen

    Ein Sieb über eine Schüssel legen. Die Dose Kichererbsen öffnen und durch das Sieb abgießen. Die Flüssigkeit, die sich in der Schüssel sammelt, ist Aquafaba. Es sollten ca. 100 m l dabei herauskommen. Aquafaba, Sahnesteif, Vanilleextrakt und Salz in eine Schüssel geben und ca. 10 Min. steif schlagen – entweder mit dem Handrührgerät oder in einer Küchenmaschine. Das Volumen vergrößert sich dabei deutlich und sogar der „Schlagsahne-Trick“ sollte am Ende klappen: Dafür die Schüssel umdrehen. Das geschlagene Aquafaba sollte nicht herausfallen.

  • Schritt 2/4

    Mehl, Zucker und Backpulver in eine Schüssel geben und vermengen. Pflanzliche Milch und geschmolzene Margarine dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Sprudelwasser einrühren und zum Schluss vorsichtig das geschlagene Aquafaba unterheben.
    • 200 g Mehl
    • 3 EL Zucker
    • 1 TL Backpulver
    • 300 ml Hafermilch
    • 50 g Margarine
    • 50 ml Sprudelwasser
    • Schüssel
    • Schneebesen
    • Gummispatel

    Mehl, Zucker und Backpulver in eine Schüssel geben und vermengen. Pflanzliche Milch und geschmolzene Margarine dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Sprudelwasser einrühren und zum Schluss vorsichtig das geschlagene Aquafaba unterheben.

  • Schritt 3/4

    Pflanzenöl oder Margarine in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Aus dem Teig können je nach Größe der Pfanne ca. 2-3 Portionen Kaiserschmarrn gebacken werden. Den Teig circa 1 cm hoch einfüllen und mit ein paar Rosinen bestreuen. Bei kleiner bis mittlerer Hitze anbraten, bis der Kaiserschmarrn oben fast nicht mehr flüssig ist, überall kleine Bläschen zu sehen sind und er auf der unteren Seite gebräunt ist. Anschließend wenden und von der anderen Seite ca. 1-2 Min. bräunen. Mit zwei Gabeln in Stücke reißen und weiter anbraten, bis der Teig durch ist.
    • 50 g Rosinen
    • Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • beschichtete Pfanne
    • Pfannenwender

    Pflanzenöl oder Margarine in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Aus dem Teig können je nach Größe der Pfanne ca. 2-3 Portionen Kaiserschmarrn gebacken werden. Den Teig circa 1 cm hoch einfüllen und mit ein paar Rosinen bestreuen. Bei kleiner bis mittlerer Hitze anbraten, bis der Kaiserschmarrn oben fast nicht mehr flüssig ist, überall kleine Bläschen zu sehen sind und er auf der unteren Seite gebräunt ist. Anschließend wenden und von der anderen Seite ca. 1-2 Min. bräunen. Mit zwei Gabeln in Stücke reißen und weiter anbraten, bis der Teig durch ist.

  • Schritt 4/4

    Veganen Kaiserschmarrn mit Puderzucker bestäuben und so wie er ist essen, oder mit Marmelade oder Apfelmus servieren.
    • Puderzucker (zum Servieren)

    Veganen Kaiserschmarrn mit Puderzucker bestäuben und so wie er ist essen, oder mit Marmelade oder Apfelmus servieren.

Mehr Köstlichkeiten für dich